Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Karola Stange: Restaurant des Herzens in Erfurt versorgt immer mehr Bedürftige

Landtagsabgeordnete des Ressorts Soziales der LINKEN haben heute das Restaurant des Herzens der Evangelischen Stadtmission Erfurt besucht, sich über die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer informiert und mehrere Kisten mit Orangen, Äpfeln und Nüssen übergeben.

"Das Engagement der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die täglich für Bedürftige Frühstück und Mittagessen bereiten, kann gar nicht hoch genug geschätzt werden", betont die in Erfurt direkt gewählte Landtagsabgeordnete der Fraktion DIE LINKE Karola Stange. Dabei sei die Zahl der Bürgerinnen und Bürger, die sich tagtäglich zum Frühstück einfinden, in den zurückliegenden 16 Jahren - seitdem das Cafés des Herzens besteht - beständig gestiegen.

"Zurzeit werden zwischen 60 und 80 Personen liebevoll mit einem Frühstücksangebot versorgt. Zum Mittagessen kommen in den Öffnungszeiten von November bis Januar zwischen 170 und 220 Menschen täglich", so Frau Stange weiter. Besonders würdigte sie in diesem Zusammenhang, dass "die betroffenen Bürgerinnen und Bürger sich nicht durch einen Sozialausweis oder eine ARGE-Bescheinigung als bedürftig ausweisen müssen, sondern dass hier die Achtung und die Würde des Menschen im Mittelpunkt stehen. Jeder, der diese Einrichtung besuchen möchte, wird aufgenommen und für einen kleinen Obolus von 50 Cent je Mahlzeit verpflegt".

Als eine kritische Entwicklung bezeichneten es die Landtagsabgeordneten der LINKEN, dass "seit Jahren immer mehr Rentnerinnen und Rentner, aber auch Alleinerziehende mit Kindern von diesen Angeboten Gebrauch machen müssen". Karola Stange nennt als Gründe dafür zurückgehende Renten durch "gebrochene" Erwerbsbiografien sowie die Arbeitslosigkeit von Alleinerziehenden.