Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Karola Stange

Managergehälter werden erneut Thema im Sozialausschuss

Angesichts der aktuellen Diskussion zu Gehältern im Management der Thüringer Arbeiterwohlfahrt (Awo) erklärt Karola Stange, Sprecherin für Sozialpolitik der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag:

„Meine Fraktion steht für vollumfängliche Aufklärung des Skandals um die Gehälter für Führungskräfte der Awo-Tochter AJS gGmbH. In mehreren Sitzungen des Sozialausschusses war dies Thema. Dabei wurde deutlich, dass die dem Awo-Landesverband Thüringen ausgezahlten Fördermittel des Landes satzungsgemäß verwendet wurden. Die Behauptung der CDU, das Sozialministerium würde sich einer Aufklärung entgegenstellen, ist falsch und unsinnig. Wenn für CDU-Abgeordnete weitere Fragen offen sind, können sie jederzeit im Ausschuss erneut eine Beschäftigung fordern. Um zu einer sachgerechten Debatte zurück zu kommen, wird meine Fraktion das Thema auf die Tagesordnung der nächsten Ausschusssitzung setzen. Außerdem wollen wir über wirksame Instrumente der Qualitätssicherung der Arbeit von Wohlfahrtsverbänden und der innerverbandlichen Arbeit beraten.“