Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Karola Stange

Mehr Anerkennung und Schutz für Hebammen

Anlässlich des Internationalen Hebammentages am 5. Mai erklärt Karola Stange, Sprecherin für Gleichstellung der Fraktion DIE LINKE: „Hebammen tragen für ihre Arbeit, die sie vor, während und nach der Geburt leisten, eine große Verantwortung. Dies anzuerkennen und Hebammen zu unterstützen, ist ein wichtiges Anliegen von Rot-Rot-Grün. Daher haben wir für dieses Jahr 500.000 Euro für eine bedarfsgerechte Hebammenversorgung in den Haushalt eingestellt. Diese Unterstützung gab es zuvor nicht. Die Geburtshäuser werden ebenfalls mit 500.000 Euro gefördert.“

„Jetzt gibt es mehrere offene Themen wegen des Corona-Virus“, führt Stange aus. Dazu gehöre die Versorgung und Schutzkleidung und -ausrüstung für Hebammen und deren Kostenübernahme durch die gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen. Daher ist es gut, dass der Runde Tisch auf Landesebene reaktiviert werden soll“, so Stange.
 
Der Runde Tisch wurde Ende 2015 ins Leben gerufen, um Maßnahmen und Empfehlungen zu entwickeln, die eine bedarfsgerechte und qualitativ hochwertige Versorgung mit Hebammenleistungen in Thüringen sicherstellen.