Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Karola Stange

Solidarität mit dem CSD in Altenburg - Gegen Queer-Feindlichkeit in Thüringen

Angesichts der Drohungen gegen den Sprecher des Christopher-Street-Day-Bündnisses in Altenburg, Torge Dermitzel, sagt Karola Stange, gleichstellungspolitische Sprecherin und stellvertretende Vorsitze der Fraktion DIE LINKE. im Thüringer Landtag: „Die Drohungen und Anfeindungen gegen Torge Dermitzel zeigen deutlich, wie wichtig der CSD als Zeichen gegen LSBTTIQ*-Feindlichkeit ist. Meine Fraktion steht solidarisch an der Seite von Torge, dem CSD-Bündnis Altenburg und allen queeren Menschen in Thüringen.

Niemand darf wegen der sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität diskriminiert werden und queere Menschen sollen überall in Thüringen sicher und frei leben können. Dafür müssen wir aktiv streiten und uns gegen rechte Hetze und menschenverachtende Einstellungen zur Wehr setzen. Der erste Altenburger CSD hat deshalb ein passendes Motto gewählt: „Farbe bekennen – Der Regenbogen kennt kein Braun“. Ich rufe alle demokratischen Politiker*innen in Altenburg dazu auf, Farbe zu bekennen und den CSD am 10. Juli zu unterstützen.“