Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Anja Müller, Karola Stange

Wer sich ehrenamtlich engagiert, tut Gutes

Anlässlich des Tag des Ehrenamtes erklärt Karola Stange: Für sich und für andere – Ehrenamt schafft Partizipation und Teilhabe, gesellschaftlichen Zusammenhalt. Verbundenheit, Wertschätzung, schafft die schönen Termine in der Woche, schafft Verwirklichung und Resonanz, es ist Hilfe und Selbsthilfe. Deswegen liegt es mir nicht nur als Mitglied im Stiftungsrat der Thüringer Ehrenamtsstiftung am Herzen, dass das ehrenamtliche Engagement in Thüringen beste Voraussetzungen und Bedingungen hat um ihr volles Potenzial für die Stärkung des Gemeinwesens zu entfalten. Der Dank an die Ehrenamtlichen, an die Vereine und Initiativen kann angesichts der besonderen Herausforderungen die die Pandemie an unsere Gesellschaft stellt größer nicht sein. Danke für eure und Ihre Arbeit, für eure und Ihre Kraft!

Mit dem Sonderfond für Vereine in Not haben wir die Grundlage geschaffen, dass die Corona-Krise unsere vielfältige Ehrenamts-Landschaft nicht vollends zerstören kann. Der Fond wirkt: Rund 250 Anträge wurden gestellt und über 400.000 Euro zur Sicherung des Ehrenamtes ausgezahlt. Es zeigt sich deutlich, dass es einer Fortführung bedarf.“

„Die laufende Diskussion und vor allem die kürzlich stattgefundene umfangreiche Anhörung im Verfassungsausschuss des Landtags zur Aufnahme eines Staatsziels „Schutz und Förderung des Ehrenamts“ in die Thüringer Verfassung belegen, dass sich die vielen ehrenamtlich engagierten Menschen im Land ein solches Staatziel als Unterstützung ihrer täglichen Arbeit in vielfältigen Organisationen mit Recht wünschen. Ein weiteres wichtiges Ergebnis dieser Anhörung ist, dass das Staatsziel mit weiteren konkreten Schritten umgesetzt werden muss, um wirksam im Alltag bei den Menschen vor Ort anzukommen. Das ist auch eine deutliche Bestätigung dafür, wie berechtigt die langjährigen Forderungen von PDS- bzw. LINKE-Fraktion nach einem Ehrenamtsfördergesetz für das Land sind. Ein solches Gesetz muss vor allem konkrete Unterstützungsmaßnahmen und die Absicherung einer kontinuierlichen finanziellen Förderung ehrenamtlicher Aktivitäten enthalten.“, so Anja Müller, Sprecherin für Demokratie und Verfassung der Fraktion DIE LINKE.