Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Besuch in Hildburghausen

Ein langer Tag geht zu Ende. Karola war heute die Genossen Steffen Harzer und Tilo Kummer in Hildburghausen besuchen. Erste Station war die Wefa in Hildburghausen. Dort wurde eine Werkstattbesichtigung durchgeführt und mit den Beschäftigten vor Ort geredet. Auch konnte Karola die dortige Frauenbeauftragte kennen lernen und mit sich über ihre Arbeit informieren. Zweiter Halt war die Albert-Schweizer-Förderschule. Während über Chancen des neuen Schulgesetzes geredet wurde, erhielten wir außerdem eine Führung durch das Gebäude und hatten die Gelegenheit mit den Kindern sowie den Lehrkräften zu sprechen. Danach verließen wir Hildburghausen und schauten uns gemeinsam eine zweite Werkstatt in Eisfeld an. Nach kurzer Mittagspause ging es weiter nach Themar, wo die Volkssolidarität auf Karola wartete. Als Stellvertretende Landesvorsitzende der Volkssolidarität machte sie sich ein Bild vor Ort und kam mit dem Geschäftsführer ins Gespräch. Den Abschluss des Tages machte eine kleine Gesprächsrunde zum Thema „Sozialpolitik unter r2g“ bei der sich Karola den Fragen der Teilnehmenden stellte.