Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Karola Stange

Bürger*innenbegehren, Baumkronenpfad, BUGA

Foto: Sascha Blank

"Ich finde gut, dass Bürgerinnen und Bürger sich an Prozessen in der Stadt beteiligen. Das Einwohner*innen sich mit einem Bürgerbegehren sich der Thematik Klimawandel und dem Baumkronenpfad annehmen macht Demokratie aus", so Karola Stange, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der LINKEN Stadtratsfraktion.

Frau Stange erläutert weiter: "Prozesse müssen diskutiert werden. Entscheidungen aber auch akzeptiert. Ich nehme auch zur Kenntnis, dass die Stadtverwaltung sich die Ablehnung nicht leicht gemacht hat. Der Bastionsbaumkronenpfad war immer wieder Thema im BUGA-Ausschuss. Weiter sehe ich auch, dass die Stadt in einigen Punkten auf die Forderungen eingeht, wie z.B. bei den Baumneupflanzungen und ich erwarte, dass im nächsten BUGA-Ausschuss die Ablehnung der Zulassung nochmals detailliert begründet wird."

Di Fraktion DIE LINKE hofft, dass nun einer zügigen Entwicklung des Petersberges in all seinen bereits beschlossenen Facetten nichts mehr im Weg steht.

Wir möchten, dass die BUGA im Jahr 2021 zu einem Erfolg für die Stadt, den Bewohnerinnen und Bewohnern, aber auch den Gästen wird. Wir möchten auch, dass die Ausstellung nachhaltig auf Erfurt in den kommenden Jahrzehnten wirkt.