Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Frauenpreis 2021 - Jetzt Bewerbungsvorschläge einreichen!

„Her mit dem ganzen Leben!“ Frauenpreis 2021: Jetzt eure Vorschläge an uns!

Die Corona-Pandemie betrifft uns alle, besonders aber diejenigen, die schon vor der Pandemie von strukturellen Ungleichheiten betroffen waren. Pandemiebedingt wird insbesondere die andauernde Ungleichheit zwischen den Geschlechtern verstärkt, denn Frauen sind hierbei am stärksten betroffen: sie arbeiten überwiegend in Bereichen, die durch die Pandemie besonderen Belastungen ausgesetzt sind. Es sind überwiegend Frauen, die Erwerbs- und Sorgearbeit unter einen Hut bringen müssen oder von (häuslicher) Gewalt betroffen sind.

Wir weisen nicht nur am Internationalen Frauentag darauf hin:

Es sind gerade die Frauen, die den Laden am Laufen halten. Nach wie vor gilt: Frauen leisten mehr für weniger. Es darf kein Zurück in die alte Normalität geben – wir wollen eine bessere Zukunft für alle!

DIE LINKE in Thüringen setzt sich als Partei mit sozialistischem und feministischem Anspruch dafür ein, dass Frauen in allen Bereichen der Gesellschaft gleichberechtigt mitwirken und ihre Vorstellungen von einem selbstbestimmten und solidarischen Leben verwirklichen können.

Deshalb sollen die Leistungen aktiver Frauen in Thüringen öffentlich gewürdigt und anerkannt werden und den aktuell verschärften Situationen politisch, aber auch ökonomisch entgegenzuwirken.

Unser Landesvorstand und das LINKE Frauennetzwerk werden daher den Frauenpreis 2021 vergeben.

Ausschreibung:

Wer kann sich bewerben?

Akteurinnen, Vereine, Initiativen und Projekte für den Frauenpreis selbst bewerben oder von Mandatsträger*innen der LINKEN vorgeschlagen werden, die im Sinne folgender Inhalte und Kriterien wirken und einen Frauenanteil von mindestens 50 Prozent haben:

  • Förderung der Chancengleichheit von Frauen in der Bildung, in der Berufsvorbereitung und im Erwerbsleben
  • Frauenprojekte und Akteurinnen in der Gemeinwesenarbeit und Aktivitäten zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung, insbesondere in Städten und Gemeinden, im Wohnbereich und im Wohnumfeld, die vorwiegend von Frauen initiiert und gestaltet werden (u.a. Nachbarschafts- und Familienhilfe, Elternarbeit, Zusammenleben der Generationen)
  • demokratische Initiativen und Bündnisse zur Lösung kommunaler Probleme im Interesse von Frauen und Mädchen und eines solidarischen und gewaltfreien Zusammenlebens
  • migrantische Frauenprojekte und -initiativen
  • Initiativen zur Verhinderung von Gewalt gegen Frauen und Kinder sowie zur Begleitung von Frauen mit Gewalterfahrungen
  • Engagierte und Initiativen, die sich für Inklusion und Gleichstellung von Frauen mit Behinderungen einsetzen
  • Vereine und Initiativen, welche in der Pandemie soziale Teilhabe, Beratung und Unterstützung angeboten haben und dabei besonders die Belange von Frauen berücksichtigten
  • Engagierte und Initiativen, die Empowerment und Selbstbehauptung für Frauen und Mädchen anbieten und ermöglichen
  • Engagierte und Initiativen, die sich für eine feministische Perspektive in Bildung und Kultur einsetzen
  • Engagierte und Initiativen, die für die gesellschaftliche Gleichstellung und die Akzeptanz aller Geschlechter eintreten.

Der Preis wird wie folgt vergeben:

Platz 1 erhält 1000 Euro

Plätze 2 und 3 je 750 Euro

Plätze 4 und 5 je 500 Euro

Plätze 6 und 7 je 250 Euro

Los geht’s!

Eure Bewerbungsvorschläge schickt ihr bitte als formlosen, schriftlichen Antrag (mit Kurzbeschreibung des Projektes bzw. der Aktivität und Angaben der Kontaktpersonen) per Post an:

DIE LINKE. Thüringen, Eugen-Richter-Str. 44, 99084 Erfurt

Oder gern auch per Mail an: mitmachen@die-linke-thueringen.de