Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Karola Stange

Karola Stange fordert mehr Arbeitszeitflexibilität bei der Abfallbeseitigung

Foto: Sascha Blank

Letzte Woche sind Beschäftigte der Abfallbeseitigung auf mich zugekommen um mit mir über die erhöhte Arbeitsbelastung aufgrund der extremen Temperaturen zu reden. Ich habe umgehend reagiert und bereits vor einer Woche bei der Stadtverwaltung nachgefragt, wie man mit Kreativität und Flexibilität hier zu einer guten Lösung kommen kann.

Irritiert hat mich die Aussage der Stadtverwaltung, dass  die SWE Stadtwirtschaft allein Sorge für die Arbeitsbedingungen tragen müsse und das obwohl es sich bei der Stadtwirtschaft um ein Tochterunternehmen der Stadt handelt.

Auch für mich ist klar, dass die berechtigen Erholungsinteressen von Anwohner*innen in Wohngebieten berücksichtigt werden müssen. Allerdings befinden sich in Erfurt Gewerbegebiete, die ein großes Abfallaufkommen haben. Mit etwas Geschick bei der Tourenplanung können diese sicherlich täglich zuerst bedient werden und erst anschließend die Touren durch die Wohngebiete.

Ich hoffe auf eine gute und einvernehmliche Lösung.