Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

20. Jahrestag des Thüringer Arbeitslosenparlaments

Vor dem Hintergrund der anhaltenden Beschäftigungsstagnation und der zahlreichen Aktivitäten auf der Straße gründete sich das Thüringer Arbeitslosenparlament, um eine andere Stufe der Mitbestimmung zu erreichen. Alle 100 Tage sollte es themenbezogene Debatten im 'Parlament der Arbeitslosen' geben und Rechenschaft von den demokratischen Parteien eingefordert werden. Auch nach 20 Jahren sieht das TALP die Hauptaufgabe darin, in einer begleitenden Funktion der Beschlüsse von Landes- und Bundesregierung zu fungieren und die Einhaltung derer Ziele zu analysieren und zu bewerten. Die Erfahrungen der arbeitslosen Menschen signalisieren den Politiker*innen, dass sie nicht vom wirklichen Leben abheben dürfen und bieten Benachteiligten eine größere Mitbestimmung bei der Entwicklung unserer Gesellschaft.