Ärztliche Betreuung sowie Vorsorge für Menschen mit Behinderungen grundsätzlich verbessern

PresseGesundheitKarola StangeBehindertenpolitik

Angesichts der heutigen Fachtagung der Landeszahnärztekammer Thüringen zur zahnmedizinischen Versorgung von Menschen mit Behinderungen erklärt die behindertenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE Karola Stange:

"Die medizinische Versorgung von Menschen mit Behinderungen muss den Erfordernissen und den Vorgaben der UN-Konvention angepasst werden. Dazu zählt, dass der barrierefreie Zugang in Arztpraxen für Menschen mit Behinderungen, aber auch für ältere Bürgerinnen und Bürger endlich gewährleistet wird." Des Weiteren fehlten oft entsprechende medizinische Geräte bzw. Hilfsmittel für Menschen mit Behinderungen, um spezielle Untersuchungen durchzuführen.

Frau Stange fordert von der Landesregierung, "unverzüglich einen Bericht über die Situation von Menschen mit Behinderungen vorzulegen, der einen gesonderten Teil zur gesamten Problematik gesundheitlicher Vorsorge und Prophylaxe beinhaltet". Eine diesbezügliche parlamentarische Initiative wird von der Linksfraktion vorbereitet.