Zum Hauptinhalt springen

Karola Stange

Frauensolidarität ist grenzenlos!

Foto: Sascha Blank

Am Mittwoch, den 28. September 2022, führt DIE LINKE von 14 bis 17 Uhr eine Veranstaltung zum internationalen Frauentag 2022 durch. Eröffnen wird die Veranstaltung Karola Stange, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Sprecherin für Soziales, Gleichstellung und Behindertenpolitik der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag. Birgit Pommer, Präsidentin des Thüringer Landtags und Abgeordnete der Fraktion DIE LINKE, wird die Festrede halten. Für einen weiteren Redebeitrag dürfen wir Anke Hofmann-Domke, Bürgermeisterin für Soziales, Bildung und Jugend der Stadt Erfurt, begrüßen.

Im Anschluss wird der Landesverband der Partei DIE LINKE den nunmehr 12. Frauenpreis verleihen. Die Ehrung der diesjährigen Preisträgerinnen erfolgt durch Ulrike Grosse-Röthig, Landesvorsitzende DIE LINKE Thüringen. Karola Stange zeigt sich erfreut: "Auch aus Erfurt gab es Vorschläge für die Preisverleihung und es freut mich umso mehr, dass aus der Landeshauptstadt auch eine Preisträgerin kommen wird."

DIE LINKE ist die einzige Garantie dafür, dass die weltweit wachsenden sozialen Ungleichheiten aufgrund zunehmender globaler Krisen, unter denen Frauen besonders leiden, Einhalt geboten, Sexismus und Antifeminismus geahndet und auf die Umsetzung der Istanbul Konvention gepocht wird. Wir streiten für einen sozialen und ökologischen feministischen Systemwechsel verbunden mit dem Ziel patriarchale Strukturen zu überwinden und die Klimakrise überwindende Gesellschaft durchzusetzen. Deshalb sollen die Leistungen von Frauen in Thüringen öffentlich gewürdigt und anerkannt werden und den aktuell verschärften Situationen politisch, aber auch ökonomisch entgegenzuwirken.