Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Ein weiterer Abschnitt der BUGA ist fertig

Heute wurde der Bauabschnitt M6 der Bugabebauung an der Gera (Gebiet des alten Klärwerkes) zur öffentlichen Nutzung übergeben. Wieder ein fertiger Bugaabschnitt der hauptsächlich ein Gewinn für die Erfurterinnen und Erfurter werden wird. Entlang der Gera über 4,5 Km reihen sich Spielplätze, Ruheorte und Sportstätten und Grillplätze. Er heutige Abschnitt besticht mit seinen Terrassen zur Gera, einer langen Tafel und einem Beachvolleyballplatz. Karola hat schon mal die Sonnenliegen getestet, natürlich im Interesse der Bürger*innen. Arbeit soll ja auch mal Spaß machen. Weiterlesen


FFP2-Masken für Menschen mit wenig Geld

Eine weitere Runde FFP2 Masken: gekauft und gesponsert von Karola und Bodo Ramelow, verteilte stellvertretend für beide Karola diese Woche an den Tagestreffs der Caritas, Th.inka im Rieth, das Haus Zuflucht und die Unterkunft für wohnungslose Frauen sowie an die Streetworker der Aids Hilfe In Erfurt. So bekommen auch Menschen mit sehr wenig Geld die Möglichkeit sich und andere zu schützen. Weiterlesen


Geschlechtsneutrales Maskottchen Erfurter Puffbohne – Gleichberechtigte Möglichkeiten von Beginn an

Die Neugeborenen in Erfurter sind etwas Positives in der gerade Alles umfassenden Corona - Krise. Ein gutes Zeichen, dass unser Leben weitergeht und Hoffnung für die Zukunft. Die Geburt eines Kindes ist und bleibt ein toller Moment. Der Stadtrat Michael Hose von der CDU macht wieder einmal mehr deutlich, dass die CDU in Ihrer konservativen Verhaftung Gleichstellung und Gleichberechtigung egal sind und schlimmer noch, stereotype Muster unterstützt die Gleichberechtigung der Geschlechter verhindert. „Ich freue mich sehr über die Entscheidung der Stadt eine Neuauflage der Erfurter Puffbohne für die Kleinen an den Start zu bringen und es entspricht dem Zeitgeist, dass sie geschlechtsneutral ist. Ich finde es gut, Kinder nicht von Beginn an in stereotype Rollenbilder zu stecken. Ein Stück Gleichberechtigung von Anfang an.“ Weiterlesen


Über 1000 FFP 2 Masken an soziale Vereine in Erfurt verteilt

Die Fraktion DIE LINKE. im Thüringer Landtag hat mehrere tausend FFP 2 Masken einer Thüringer Firma gekauft, um sie an Bedürftige zu verteilen. In Erfurt waren Karola Stange und Bodo Ramelow bei sozialen Vereinen unterwegs, die sich in der Zeit von Corona Maßnahmen, um Menschen in verschiedenen Notlagen kümmern. So können auch Menschen mit wenig Geld kostenlos FFP 2 Masken bekommen, die keine Masken von ihrer Kommune oder Stadt erhalten. Karola Stange war diese und letzte Woche bei Talisa, im Mehrgenerationenhaus am Moskauer Platz, beim Verein Kontakt in Krisen, der evangelischen Stadtmission, dem Frauenzentrum Brennessel, dem Projekt Th.INKA im Rieth und hat diesen Vereinen jeweils 100 Masken übergeben. Sie wird kommende Woche weitere Masken verteilen, unter anderem im Haus Zuflucht und beim Tagestreff der Caritas.  Weiterlesen


Telefonsprechstunde

Karola ist hoch konzentriert und beantwortet die Anfragen des Bürgers am Telefon in der Sprechstunde. Weil das Leben geht ja auch Trotz Corona und schneereichen Winter weiter und braucht Zuwendung und Klärung. Die BürgerInnen sind sehr dankbar und sehr froh über diese Variante. Weiterlesen


Veranstaltung zu den Straßenausbaubeiträgen

Premiere - Diskussion in der Kirche von Azmannsdorf zum Thema „Straßenausbaubeiträge . Danke Frank Kuschel für deine Expertise .Eine Vielzahl von Einwohnern haben Fragen zu den anstehenden Beiträgen. Ich kämpfte für die schnelle Umsetzung der Härtefallregelung im Interesse der Bürgerinnen und Bürger. Weiterlesen


Gewalt gegen Frauen darf nicht länger ein gesellschaftliches Tabu – Thema sein

Sprechen Sie darüber! Am 25. November war der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, auch „Orange Day“ genannt. Seit mehr als 20 Jahren gibt es auch in der Landeshauptstadt Aktionen an diesem Tag. Pro Tag registrierte die Erfurter Polizei im vergangenen Jahr zwei Delikte von häuslicher Gewalt. Die Dunkelziffer dürfte weit höher sein. Doch oft trauen sich Frauen nicht, sich an die Polizei, Freunde oder Beratungsstellen zu wenden. Auf dem Erfurter Fischmarkt hatten verschiedene Initiativen zu einer Gedenkveranstaltung aufgerufen. Unter dem Motto: "Ein Licht für jede Frau*“ wurden Kerzen als Symbol für Frauen, die von Gewalt betroffen sind aufgestellt. Karola Stange, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Sprecherin für Soziales und Ehrenamt sagte am Rand der Veranstaltung: „Dieser Tag ist nur eine Symbolik, wir brauchen 365 Tage für den Kampg gegen Gewalt an Frauen*.” Allein 300 Frauen* wurden bereits im Jahr 2020 Todesopfer häuslicher Gewalt. Jeden Tag erfährt... Weiterlesen


Kunst an Stromkästen

Am 12. Oktober startete  in der Erfurter Regelschule Otto Lilienthal ein Kunstprojekt. Der Stromverteilerkasten in Nähe der Schule soll künstlerisch gestaltet werden. Er soll nicht der einzige bleiben, 4999 weitere sollen folgen. Die jeweiligen Schulen im Umfeld übernehmen dazu Patenschaften. Das Projekt wird von verschiedenen Ämtern der Stadt und der Volkshochschule/Erfurter Malschule unterstützt. Als Karola dabei war,  hat die Klasse 9 c  der Regelschule Otto Lilienthal unter fachlicher Anleitung gezeigt, wie es funktioniert. Zunächst werden die Schablonen aussgechnitten, dann ein Farbkonzept erstellt und anschließend gehts los. Unterstützt werden die Kinder von den Künstlern Veit Gossler und Michael Künster. Die Aktion soll künftig Schmiereien an den Stromkästen verhindern und bereits bestehende überdecken. Weiterlesen


Aufräumaktion im Linderbach

Karola unterstützte Samstag tatkräftig die Linderbacher*innen bei der Bachreinigungsaktion zur Pflege und zum Hochwasserschutz. Gemeinsam wurden unzählige Schubkarren und Eimer mit Erde und Schlamm aus dem Bach an der Brücke geholt. Nach getaner Arbeit gab es noch Bier und Bockwurst für alle auf Kosten von Karola. Gratis gab es dann noch den Muskelkater am nächsten Tag. Weiterlesen


Ortsteilspaziergang am Roten Berg

Am 9. Oktober war Karola beim Ortsteilspaziergang am Roten Berg. Die Stadtverwaltung hatte die Bürgerinnen und Bürger eingeladen an einer Begehung von zwei Flächen teilzunehmen, die zu Wohnraum umgestaltet werden sollen. Man will die Bevölkerung in die Gestaltung der Wohnräume von Beginn an mit einbeziehen. Dazu wurden ihnen Fragen gestellt und mittels zwei farbiger Karten konnten sie abstimmen und so ihre Meinung zur Wohnsituation äußern. Es wurden zum Beispiel Fragen gestellt zur Landschaft, Verkehrsanbindung und der Nachbarschaft. Es sind viele Menschen gekommen, die sich für ihren Stadtteil interessieren und an der Gestaltung beteiligen wollen.   Weiterlesen