Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Aktuelles aus Erfurt

Schülerfreiwilligentag in Erfurt

Am 13. Schülerfreiwilligentag, der am Donnerstag, d. 17. September 2020 stattfand, nahmen mehrere Schulen der Landeshauptstadt teil. Unter anderem auch die Grundschule 1. Im Bild zu sehen sind Schüler_innen der 3. u. 4. Klasse einschließlich 2 Lehrerinnen, der Einrichtung. Sie bekamen vom Oberbürgermeister der Stadt - Herrn Andreas Bausewein sowie der Ehrenamtlichen Beigeordneten - Frau Karola Stange (Bildmitte), als Dankeschön für die geleistete Arbeit, T-Shirt`s und Rucksäcke geschenkt. Weiterlesen


Stadthaushalt 2021 muss pünktlich kommen

Alexas_Fotos | pixabay.com

"Um neue notwendige Investitionen insbesondere im Schulbereich auf den Weg zu bringen und die soziale Infrastruktur, insbesondere die vielen Vereine und Verbände nicht zu gefährden, muss der Stadthaushalt nach Überzeugung der LINKEN noch in diesem Jahr im Stadtrat beschlossen werden, damit er pünktlich zum 1. Januar 2021 in Kraft treten kann.", erläutert Matthias Bärwolff, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE im Stadtrat Erfurt. Geschieht das nicht, tritt eine sogenannte vorläufige Haushaltsführung in Kraft, in der weder neue Investitionen begonnen oder Zuschüsse an Vereine und Verbände gezahlt werden dürfen. Damit der Stadtrat noch in diesem Jahr den Haushalt für 2021 beschließen kann, muss der Oberbürgermeister und seine Verwaltung den Haushaltsentwurf spätestens Oktober 2020 dem Stadtrat zuleiten. Der Haushaltsvollzug und auch die Sondersteuerschätzung der vergangenen Tage haben gezeigt, dass die Finanzlage der Stadt trotz der Auswirkungen von Corona zwar wie jedes Jahr angespannt... Weiterlesen


Blumenstadt Spielplatz macht Lust auf die BUGA

"Die Einweihung des neugestalteten Spielplatzes in der Blumenstraße, macht Lust auf mehr, macht Lust auf die BUGA!", erläutert Karola Stange erfreut. An immer mehr Ort in der Landeshauptstadt Erfurt ist es zu spüren, die Vorfreude wächst, nur noch 224 Tag bis zur BUGA. Mit der Eröffnung des Spielplatzes Blumenstraße können Erfurterinnen und Erfurter sowie Besucherinnen und Besucher eine weitere BUGA-Attraktion bereits jetzt bestaunen und bespielen. Ein Spielplatz der Generationen ist hier unterhalb des Petersbergs entstanden. Ein Fußballkäfig, mehrere Klettermöglichkeiten, Spiel- und Sportgeräte, eine Rutsche, eine Schaukel, Sand, Relax- und Verweilzonen laden die ganze Familie zu spielen und entspannen ein. "Ich freu mich auf die BUGA!", so Karola Stange abschließend. Weiterlesen


Ausstellerinformationstag zur BUGA

Heute ist die Ausstellerinformationstag für die BUGA 2021 in Erfurt mit Konzeptvorstellung, Standortbesichtigung und Erfahrungsaustausch und Netzwerken. In zwei eindrucksvollen Filmen wurden die beiden Hauptstandorte Petersberg und egaPark als Wettbewerbs- und Austellungsflächen präsentiert und vorgestellt. Mann kann jetzt schon erkennen was hier bewegt wurde und noch wird und was uns tolles und einzigartiges hier 2021 erwartet. Es macht große Lust auf BUGA 21 und die Vorfreude ist immens gestiegen. Weiterlesen


Karola Stange

Härtefallfonds für Straßenausbaubeiträge rückt näher

Es ist erfreulich, dass die rot-rot-grüne Landesregierung im Entwurf zum Landeshaushalt auch 5 Mio. EUR für einen Härtefallfonds für noch zu zahlende Straßenausbaubeiträge für die Jahre 2016 und 2018 eingeplant hat. "Gerade für Erfurt wäre dieser Härtefallfonds von Bedeutung", so Karola Stange, Erfurter Stadtratsmitglied der LINKEN. Nach Angaben der Stadtverwaltung müssen noch fast 150 Ausbaumaßnahmen an Verkehrsanlagen, bei denen zwischen 2016 und 2018 eine Beitragspflicht entstanden war, nach dem alten Straßenausbaubeitragsrecht abgerechnet werden. Erst für Ausbaumaßnahmen, die ab dem 1. Januar 2019 begonnen wurden bzw. zu diesem Zeitpunkt noch nicht fertiggestellt und abgerechnet waren, gilt die gesetzliche Beitragsfreiheit. 2020 müssen noch rund 300 Grundstückseigentümer in Erfurt mit Straßenausbaubeiträgen rechnen. Rund 1,5 Mio. EUR sollen dabei laut Stadtverwaltung beschieden werden. Dies wäre im Durchschnitt pro betroffenen Grundstück 5.000 EUR. „Hier wird deutlich, wie wichtig... Weiterlesen


Hissen der Regenbogenfahne vor dem Rathaus

Weiter ging’s zum Fahne hissen zum Rathaus. Anläßlich des Christopher-Street-Days wurde heute die Regenbogenflagge gehisst. So macht Erfurt deutlich, dass es für eine bunte und offene Gesellschaft steht und jeder Mensch soll lieben wen er will. Karola unterstreicht noch mal die Notwendigkeit eines Queeren Zentrums in Erfurt, dass auch für LSBTiQ Menschen aus ganz Thüringen Anlaufstelle sein soll. Weiterlesen


Karola Stange

Schnellstmögliche Öffnung der Wartburgstraße

Foto: Sascha Blank

Laut Aussage der Stadtverwaltung Erfurt soll die Zufahrt nach Hochheim über die Wartburgstraße bis zum 31. Oktober gesperrt bleiben. Dies erfuhr die stellvertretende BUGA Ausschussvorsitzende Karola Stange auf Nachfrage im Ausschuss. Grund ist, dass vorher noch eine Lichtsignalanlage installiert werden soll. Frau Stange dazu: "Es ist niemandem vermittelbar, dass eine fertige Straße für 2 Monate gesperrt bleibt. Die Bürgerinnen und Bürger die zur Autobahn oder zum Einkaufszentrum wollen brauchen eine kurzfristige Lösung. Bis zur vollständigen technische Instandsetzung kann der Verkehr auch durch eine Baustellenampel geregelt werden." In der Ausschusssitzung wurde seitens der Stadtverwaltung eine Prüfung zugesagt. "Vor dem Hintergrund, dass im September mit der Wagdstraße eine weitere wichtige Hochheimer Zuwegung teilsaniert und damit geschlossen wird, muss eine Öffnung der Wartburgstraße zeitnah erfolgen", so Karola Stange abschließend. Weiterlesen


Rene Kolditz

Umbenennung Nettelbeckufer in Gert-Schramm-Ufer

Auch in Erfurt besteht allgemeiner Nachholbedarf bei der Aufarbeitung von Rassismus und Kolonialismus. Decolonize Erfurt bemüht sich darum, dass endlich zu verbessern. Sie möchten kritisches Denken und einen Dialog in Erfurt anregen. "Unsere Fraktion unterstützt und begrüßt das Anliegen, das Nettelbeckufer in Gert-Schramm-Ufer umzubenennen", so René Kolditz, kulturpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Erfurter Stadtrat. "Zuerst muss aber eine Diskussion um den Koloniallobbyisten Nettelbeck geführt werden. Für DIE LINKE Fraktion ist selbstverständlich klar, dass wir erst am Anfang eines Informationsprozesses stehen, bei dem es darum gehen muss, zu informieren und sensibilisieren", so Kolditz weiter. Nettelbeck war ein Mensch, der massiv von Sklavenhandel und Ausbeutung profitiert hat. Bei ihm war es nicht nur "ein" Fehler, sondern seine Lebenseinstellung. Es ist sehr fragwürdig, ob man sich als Stadt mit so einem Namen schmücken möchte. Aufgrund dessen würde es auch nicht... Weiterlesen


Katja Maurer

Rechte Umtriebe in Erfurt

In den letzten Wochen kam es wiederholt zu rechten Angriffen in Erfurt. Jetzt wurde auf dem Erfurter Anger zusätzlich rechte Symbolik auf einem offiziellen Baufahrzeug gesichtet, die den Verdacht nahelegen, dass rechtes Gedankengut in der Öffentlichkeit normalisiert wird. Bei dem Fahrzeug handele es sich um einen LKW des "Fuhrbetrieb- Rudolph". Das Fahrzeug gehörte zu der Baustelle vor Ort. Im Fahrzeug ist eine schwarz weiße Fahne zu sehen, mit einem Adler und in altertümlicher Schrift geschrieben "Deutschland" Als rechts ist weiterhin ein Aufkleber auf der Vorderseite des Fahrzeugs auf dem "Führerhaus" steht einzuordnen. Die Stadt Erfurt musste sich schon beim letzten Weihnachtsmarkt mit rechter Symbolik von Vertragspartnern beschäftigen, als ein Stand z.B. Holzschnitzereien mit der schwarzen Sonne, ein klar rechtes Symbolbild, verkaufte. Die Stadt Erfurt hat sich mit dieser Thematik im Hauptausschuss beschäftigt und bemüht sich um Klärung der Sachlage. Schon vor einigen Tagen... Weiterlesen


Karola Stange

Abkühlung gewünscht – gute Anbindung der Freibäder an der ÖPNV

Pexels | Pixabay.com

"Alle Stadt- und Strandbäder mit dem öffentlichen Nahverkehr gut erreichbar machen", fordert Karola Stange,  stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Stadtrat Erfurt und direkt gewählte Landtagsabgeordnete. Die aktuelle Sommerhitze und die Corona-Pandemie lassen viele Erfurter*innen zu Hause schwitzen, auch perspektivisch werden die Sommer immer heißer. Gut, dass Erfurt über zahlreiche Stadt- und Strandbäder verfügt. Leider sind nicht alle diese Bäder gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. "Eine gute Anbindung aller Erfurter Frei- und Strandbäder an den öffentlichen Nahverkehr stellt einen touristischen Mehrwert für die Landeshauptstadt dar. Auch die Erfurterinnen und Erfurter, besonders Menschen mit Behinderung, Senior*innen und Schüler*innen, profitieren davon", erläutert Stange. Eine Verbesserung der Erreichbarkeit der Bäder mit dem ÖPNV steigert die Auslastung und ist gleichzeitig durch den Verzicht auf das private Fahrzeug ein sinnvoller Beitrag... Weiterlesen