Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Aktuelles aus Erfurt

Für eine soziale Stadt für Alle

Am Samstag, den 02. März, hat der Stadtverband DIE LINKE.Erfurt erfolgreich die Liste für die Stadtratswahl am 26. Mai gewählt. Insgesamt 50 Kandidierende stehen auf der offenen linken Liste und werden für ein soziales Erfurt für Alle streiten. Die vielfältige und starke Liste wird von dem Spitzentrio Matthias Bärwolff, Karola Stange und Katja Maurer angeführt. Karola bedankt sich bei den Genossinnen und Genossen für das Vertrauen wieder auf Platz 2 antreten zu dürfen. Mit der Motivation im Gepäck, auch weiterhin die Stadt Erfurt mit einer nachhaltigen, solidarischen und sozialen Politik im Interesse der Einwohnerinnen und Einwohnern zu gestalten und im Sinne LINKEr Politik zu verändern, geht es nun in den Kommunalwahlkampf 2019.   Weiterlesen


Buga für alle Generationen

"Mit Verwunderung musste ich aus der Zeitung erfahren, dass junge Menschen wichtiger für die Buga seien als Seniorinnen und Senioren", so Karola Stange, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Stadtrat Erfurt und direkt gewählte Landtagsabgeordnete. Bezugnehmend auf den Zeitungsartikel "Buga-Preise noch nicht komplett" ist zunächst festzustellen, dass der angekündigte Preisnachlass für Saisonkarteninhaber ausdrücklich zu befürworten ist. "Dennoch empfinde ich es als diskriminierend, Menschen nach ihrem Alter als wichtig oder nicht wichtig zu bewerten.", erklärt Stange. Oft ermöglichen gerade Großeltern ihren Enkeln den Besuch kultureller Veranstaltungen, mangelt es doch nicht wenigen Eltern vor allem an Zeit. In Zeiten steigender Altersarmut ist es wichtig, Chancengleichheit durch Rabattierung herzustellen. "Wenn es keinen Seniorentarif während der Buga geben kann, möchte ich gemeinsam mit meiner Fraktion die Diskussion über ein Familienticket des 21. Jahrhunderts... Weiterlesen


One Billion Rising- Tanzdemo gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

„Dieser Tag soll ein Zeichen kollektiver Stärke und grenzüberschreitender, globaler Solidarität setzen. Am sogenannten 'Valentinstag/Tag der Liebe' möchten wir den Blick darauf richten, dass tagtäglich Frauen und Mädchen Gewalt erfahren müssen.“ Mit diesen Worten richtete sich Karola Stange, gleichstellungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, im Vorfeld per Pressemitteilung an die Menschen, um für die Tanzdemo am Valentinstag zu werben. Das ist gelungen, denn auf dem Erfurter Anger fand am fand am traditionellen Tag der Liebe bzw. „Valentinstag“ um 17 Uhr eine Demonstration gegen Gewalt an Mädchen und Frauen statt. Eve Ensler rief 2012 die zugehörige Kampagne „One  Billion Rising“ ins Leben. Das Motto der Kampagne war dieses Jahr „Revolution 2017 – Solidarität!“. Dadurch brachte „One Billion Rising“  weltweit zahlreiche Frauen auf Straßen, Plätze, in Betriebe und an anderen öffentlichen Orte, um gemeinsam beim Tanz ein Zeichen zu setzen. Organisiert wurde... Weiterlesen


Buga Eintrittspreis sozial gestalten

"Ich bin froh, dass die Buga gGmbH die Eintrittspreise zur Buga bekanntgemacht hat. Jetzt können Fragen beantwortet und Gespräche geführt werden.", so Karola Stange, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Stadtrat Erfurt und direkt gewählte Landtagsabgeordnete. "Meine Fraktion und ich werden uns für soziale Eintrittspreis einsetzen!" erklärt Karola Stange. Es bestehe Nachbesserungsbedarf. Familienkarten, Familiendauerkarten sowie Seniorinnentarife sucht man vergeblich innerhalb der Preisliste. Auch der Umgang mit langjährigen Ega-Dauerkartenbesitzern wirft noch Fragen auf. "Im kommenden Buga-Ausschuss werde ich dazu Fragen stellen.", so Stange weiter. "Lobenswert erscheint mir die Befreiung der Kinder bis 8 Jahre, somit können Kindergärten die Buga als Ausflugsziel nutzen. Jedoch muss geklärt werden wie Erzieherinnen ihrer wertvollen Arbeit nachgehen können ohne beim Ausflug zur Buga Eintritt zahlen zu müssen. Derzeit ist dies bei Ega-Ausflügen von Erfurter... Weiterlesen


Karola Stange

Große Verbesserungen für die KITA Johannesplatzkäfer- Parkplatzsituation noch unbefriedigend

Ich bin sehr erfreut, dass die Kindertagesstätte Johannesplatzkäfer am Johannesplatz fertig saniert ist. Seit dem Umzug am 7. Januar finden die Kinder und Erzieherinnen und Erzieher dort sehr gute Bedingungen vor. Leider ist die Parkplatzsituation für das Bringen und Holen der Kinder weiterhin nicht zufriedenstellend. Auf Anfrage bei der Stadtverwaltung erhielt ich die Antwort, dass bis Ende 2019 fünf Kurzzeitparkplätze geschaffen werden sollen. "Ich bin froh zu lesen, dass die Stadt das schon lange bekannte Problem, nun endlich lösen wird. Perfekt aus Sicht der Eltern wäre natürlich, wenn sie die Parklätze schon nach den Sommerferien nutzen könnten", so Karola Stange. Sie führt weiter aus: "Leider ist es so, dass nicht alle Familien aus den umliegenden Wohngebieten kommen und daher ihre Kinder nicht zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Nahverkehr bringen können. Das macht die Parkplätze weiterhin notwendig." Auch abseits der Parksituation tut sich einige für die Kindertagesstätte.... Weiterlesen


Vereidigung der neuen Sozialdezernentin und Bürgermeisterin

Heute fand die offizielle Vereidigung unserer neuen Bürgermeisterin für Soziales und Bildung Anke Hofmann-Domke statt. Wir gratulieren Anke recht herzlich und wünschen viel Erfolg im neuen Amt. Gleichzeitig bedanken wir uns bei ihrer Vorgängerin Tamara Thierbach und wünschen alles Gute für die Zukunft! Weiterlesen


Karola Stange

Stange begrüßt die Erweiterung des Thüringen-Parks ausdrücklich

"Ich freue mich, dass das lang erwartete Gutachten zur Erweiterung des Thüringen-Parks nun endlich vorliegt.", so Karola Stange, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Stadtrat Erfurt und direkt gewählte Landtagsabgeordnete, zum Artikel "Gutachten gibt grünes Licht für Erweiterung des Thüringen-Parks" in der heutigen Ausgabe der Thüringer Allgemeinen. "Dass die Erweiterung des Thüringen-Parks nicht zu Geschäftsschließungen in der Innenstadt führt, weil dem Thüringen- Park eben eine Sonderrolle zukommt, ist für mich absolut nachvollziehbar. Ich selbst begrüße auch die Erweiterung des Thüringen-Parks ausdrücklich!" erklärt Karola Stange. "Die Erweiterung sollte nun zügig geplant und umgesetzt werden." fordert Stange. "In der LINKEN Fraktion im Stadtrat Erfurt gibt es dazu eine geteilte Auffassung. Ich möchte meine Fraktion aber davon überzeugen, der Erweiterung des Thüringen-Parks auch im Stadtrat zuzustimmen. Auch die Entwicklung der ICE-City West als Eingangstor der... Weiterlesen


Matthias Bärwolff

Linksfraktion berät Schwerpunktthema Schulnetzplan *Update: 25.02.2019

"Der Entwurf des Schulnetzplans ist ein wichtiger Meilenstein, um die Schullandschaft für die kommenden Jahre fit zu machen." so Karin Landherr, Bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion im Rathaus. In der Fraktionssitzung am Montag hatte sich DIE LINKE-Fraktion zum Schulnetzplan verständigt. Als Gast hat der Leiter des Bildungsamtes, Dr. Werner Ungewiß, den Entwurf vorgestellt und stand für Fragen der Stadträte zur Verfügung. "Wir brauchen dringend Schulneubau und zwar dort, wo auch langfristig Bedarf besteht, etwa im Bereich Erfurter Westen, wo es um das Borntal zu wenige Plätze für Grundschüler und in weiterführenden Schulen gibt. Die Schulneubauten müssen kommen und die Vorarbeiten dafür sollten noch einmal intensiviert werden" so Matthias Bärwolff. Bei der Standortwahl müssen Aspekte, wie der Einzugsbereich, die dortigen demographischen Entwicklungen und die Erreichbarkeit mit dem ÖPNV Auswahlkriterien sein. Mit dem Schulnetzplan ist aber auch eine Diskussion um den... Weiterlesen


Kostenfreier ÖPNV

"DIE LINKE begrüßt jede Initiative zum kostenfreien ÖPNV und möchte die Kolleginnen und Kollegen herzlich dazu einladen, in Gänze, vor allen während der Haushaltdiskussion, Weichen für die Stärkung des Nahverkehrs zu stellen", so Matthias Bärwolff, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. im Erfurter Stadtrat, zur Beschlussvorlage "Kostenfreier ÖPNV für Erfurter Schülerinnen und Schüler in allgemeinbildenden Schulen". "Wie von der Linksfraktion im Dezember bereits vorgeschlagen, beantragt jetzt die CDU Fraktion die schrittweise Absenkung der Schüler-Abo-Karten bis hin zum kostenfreien ÖPNV.", so Bärwolff weiter. Die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, der freie Zugang zum ÖPNV ist ausdrücklich zu befürworten und wird ein soziales Weiterdenken erfordern. Es muss in moderne Straßenbahnen investiert werden, das Verkehrsnetz muss ausgebaut werden. DIE LINKE befürwortet eine Debatte darüber, wie der ÖPNV insgesamt gestärkt und ausgebaut werden kann. Dabei darf es aber keine Denkverbote... Weiterlesen


Straßenausbaubeitragspflicht jetzt aussetzen und zeitnah abschaffen

"Ich fordere den Oberbürgermeister auf dem guten Beispiel Ilmenaus zu folgen und die Beitragspflicht auszusetzen bis ein Entscheid der Landesregierung vorliegt.", so Karola Stange, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Stadtrat Erfurt und direkt gewählte Landtagsabgeordnete, zum Artikel "Thüringer Kommunen verzichten vorerst auf Straßenausbaubeiträge" in der heutigen TA und TLZ. "Die Straßenausbaubeiträge betreffen viele Bürgerinnen und Bürger. Wird die Straße vor der eigenen Haustür erneuert, kommt es meist dazu, dass die Stadt Erfurt die Anwohnerinnen und Anwohner an den Kosten beteiligt und zur Kasse bittet. Ob das gerecht ist, ich sage nein! Viele stellt das vor immense finanzielle Herausforderungen" erklärt Karola Stange. "Dabei hat die rot-rot-grüne Regierungskoalition im Thüringer Landtag bereits im Juni 2017 das Straßenausbaubeitragsrecht geändert. Ab Januar 2019 können die Städte und Gemeinde nach eigenem Ermessen und unter bestimmten Voraussetzungen von der... Weiterlesen